Ausflugsziele Allgäu

Alpenrundflug
Alpseecoaster
Auerberg
Ballonfahrten
Bauernhofmuseum
Bergmanghof
Bergwerk
Bier brauen
Bleckenau
Bodensee
Bogenschießen
Brandnerschrofen
Breitachklamm
Burgruinen
Canyoning / Rafting
Fallschirmspringen
Fellhornbahn
Freizeitparks
Füssen
Glasbläserdorf
GPS-Wanderung
Hallenspielplatz
Indoor Minigolf
Inselsee
Kaufbeuren
Kletterwald
Lindau
Märchenwald
Mountainbike
Naturkurse
Oberstaufen
Reptilienzoo
Säuling
Schwangau
Segway
Söllereck
Sommerrodelbahn
Sturmannshöhle
Tegelberg
Therme Bad Wörishofen
Wanderung OA
Wasserkraftwerk
Wertach
Winterausflug
Winterwandern
Wetter
Fotokalender
Bilder
Gruß aus dem Allgäu

 

Auerberg

Der Auerberg ist eine 1055 m hohe Erhebung im östlichen Allgäu in. Er wird im Volksmund auch oft der schwäbische Rigi genannt. Durch seine unmittelbare Nähe zum Alpenhauptkamm  bietet sich vom Auerberg aus ein wunderbarer Panoramablick auf die Alpen. Die beste Aussicht hat man bei einem Ausflug von der Aussichtsplattform auf dem Dach der St. Georgs-Kirche. Von hier kann man bei guter Wetterlage die Alpen vom Wendelsteingipfel im Osten bis zu den Bergen des Bregenzer Waldes im Westen überblicken.  Der Auerberg liegt an den Gemeindegrenzen der Orte Bernbeuren und Stötten am Auerberg. Eine kleine Straße führt bis fast auf den Gipfel, zum Gasthof am Auerberg und der unmittelbar daneben liegenden Kirche St. Georg.  Die alte Kirche mit ihrem Chorbau aus dem Jahr 1497 ist alleine schon wegen seiner schönen Ausstattung einen Besuch wert.

Die wohl bedeutendsten Werke sind im Chorraum zu bewundern, so zum Beispiel die Madonna auf der Mondsichel aus dem Jahr 1520 von Jörg Lederer. 
Die Kirche St.Georg auf dem Auerberg ist außerdem Station des Jakobsweges, neben dem Eingang der Kirche ist ein kleines Kästchen mit dem Stempel für die Pilger.  

Ca. 5 km westlich vom Auerberg fliest der Lech, hier verlief früher die römische Staatsstraße Via Claudia Augusta. Der Auerberg ist unter anderem auch Station für den Radwanderweg Via Claudia.  Der Auerberg beherbergte einmal eine bedeutende römische Siedlung, der Siedlungswall ist noch gut zu erkennen.

Auerbergmuseum

Das Auerbergmuseum in Bernbeuren ist auf jeden fall einen Besuch wert. Das kleine Museum, das liebevoll von Museumsverein Bernbeuren gepflegt wird, hat eine abwechslungsreiche und interessante Mischung rund um die Geschichte des Auerberges zu bieten. Hier erfährt der Besucher übersichtlich dargestellt alles über die geschichtliche und geographische Vergangenheit des Auerberges. Das Museum zeigt Fundstücke aus der römischen Besiedlungszeit genauso wie Dorfgeschichte aus der jüngsten Vergangenheit. So bieten die detailgetreu eingerichteten Räume einer Zahnarztpraxis, eines Friseursalons oder eines Kaufladens geraden den jungen Besuchern einen Einblick wie das Leben in Bernbeuren vor gar nicht zu langer Zeit ausgesehen hat. Aber auch der Mittagstisch einer Familie am Auerberg zur Zeit der römischen Siedlung kann erkundet werden.

Ein kleines Museum das erstaunlich viel und breit gefächerte Information anbietet. Durch seine abwechslungsreiche Gestaltung eignet es sich auch für den Besuch mit Kindern, aber auch Besuch die sich für die Details der Geschichte interessieren werden gut informiert.

Auerbergmuseum im Kiebelehaus
Mühlenstraße 9
D-86975 Bernbeuren
Tel. 0 88 60-210
www.auerbergmuseum.de

 

 

Impressum/AGB     Empfehlungen